Kalender wird geladen...

Kalender kostenlos als PDF Datei herunterladen

PDF herunterladen Abbrechen
-
-

Día de la Independencia Guatemala

Día de la Independencia Guatemala 2021

Mittwoch, 15. September (KW 37), noch 296 Tage

Wie und warum wird der Día de la Independencia in Guatemala begangen?

In Guatemala wird der Día de la Independencia (zu deutsch: Tag der Unabhängigkeit) alljährlich am 15. September gefeiert. Er ist der Nationalfeiertag des mittelamerikanischen Landes und erinnert an den 15. September 1821. An diesem Tag sagte sich Guatemala vom spanischen Mutterland los.

Geschichtliches zum Unabhängigkeitstag: Guatemala wird souverän

Die Spanier eroberten Anfang des 16. Jahrhunderts das Gebiet des heutigen Guatemalas. Das besetzte Land wurde Teil des Vizekönigreiches Spaniens, das sich 1535 gründete. Im Laufe der Zeit kam es nicht nur zu Spannungen mit dem Nachbarn British-Honduras. Auch innerhalb der eigenen Bevölkerung regte sich Widerstand gegen die Spanier. Schließlich erklärte sich Guatemala am 15. September 1821 für unabhängig von Spanien. Das Land schloss sich jedoch zunächst dem Kaiserreich Mexiko an. 1823 erfolgte die Trennung von Mexiko und der Beitritt zur Zentralamerikanischen Konföderation. Die Eigenstaatlichkeit erreichte Guatemala im Verlauf des Krieges 1838 bis 1840: Am 17. April 1839 wurde mit dem Austritt aus dem Staatenbund die Republik Guatemala ausgerufen.

Traditionen & Bräuche am Día de la Independencia in Guatemala

Anlässlich des Nationalfeiertags gibt es im ganzen Land viele Veranstaltungen wie bunte Paraden und Umzüge.

In den Schulen bilden die Königin-Wahlen den Auftakt für die Feierlichkeiten. Gewählt werden der König der Schule, die Königin der Unabhängigkeit, die Monja Blanca (Nationalblume) sowie die Königin des Sports.

Am Vortag des 15. Septembers vollziehen die Schüler und Schülerinnen den „bürgerlichen Akt“. Sie führen dann indigene Tänze auf, halten Vorträge über die Nationalsymbole und besinnen sich so auf ihre Wurzeln.

Bereits am 14. September startet eine weitere guatemaltekische Tradition zum Día de la Independencia in Guatemala: Der Lauf mit der Freiheitsfackel. Kirchen-, Schul- und Studentengruppen kommen dafür aus allen Landesteilen nach Guatemala-Stadt. Dort wird in einem feierlichen Akt die Freiheitsfackel entzündet und mit einem Marathonlauf in die Heimat zurückgebracht. Die Mitglieder wechseln sich beim Tragen der Fackel ab. Die Fackel wird so ohne Unterbrechung an den Ursprungsort zurückgebracht.

Wissenswertes zum Feiertag

  • Guatemala feiert am 15. September den Unabhängigkeitstag, der zugleich Nationalfeiertag des Landes ist.
  • Der Landesname leitet sich vom Nahuatl-Wort Cuauhtemallan ab. In der Übersetzung bedeutet es in etwa „Land der Bäume“.
  • Die Guatemalteken nennen sich selbst „Chapines“. Ursprünglich bedeutete der Spitzname „Chapín“ so viel wie „Latschen“. Erst im Laufe der Zeit erhielt er eine positive Bedeutung.
  • Im Staatswappen Guatemalas sind die Symbole des Landes vereint: Die grünen Lorbeerzweige, Gewehre und Säbel stehen für den Unabhängigkeitskampf. Der Quetzal ist der Wappenvogel des Landes. Aus seinen langen Schwanzfedern fertigten früher die Maya-Häuptlinge ihren imposanten Kopfschmuck.

Wann und wo wird Día de la Independencia Guatemala gefeiert?

Wann ist Día de la Independencia Guatemala 2020?

15. SeptemberDienstag (KW 38)Guatemala

Wann ist Día de la Independencia Guatemala 2021?

15. SeptemberMittwoch (KW 37)Guatemala

Wann ist Día de la Independencia Guatemala 2022?

15. SeptemberDonnerstag (KW 37)Guatemala

Alle Angaben auf diesem Portal sind ohne Gewähr. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet. Fehler sind jedoch nicht auszuschließen.

Folgen Sie uns: