Kalender wird geladen...

Kalender kostenlos als PDF Datei herunterladen

PDF herunterladen Abbrechen
-
-

Day of Reconciliation

Day of Reconciliation 2020

Mittwoch, 16. Dezember (KW 51), noch 46 Tage

Wie und warum wird der Day of Reconciliation gefeiert?

Der Day of Reconciliation ist seit 1995 ein nationaler Feiertag in der Republik Südafrika. Er wird jährlich am 16. Dezember begangen und erinnert an zwei Ereignisse: Den Sieg der Buren über die Zulus am 16. Dezember 1838 sowie an die Gründung des bewaffneten Arms „Umkhonto we Sizwe“ des African National Congress am 16. Dezember 1961. Der Feiertag soll den Willen zur Versöhnung bei allen Südafrikanern jährlich neu ins Bewusstsein rufen.

Entstehung des Day of Reconciliation: Schlacht am Blood River

Als die Briten am Kap britisches Recht einführten, empfanden dies die Buren (Afrikaans sprechende, europäischstämmige Einwohner) als Einschränkung ihres traditionellen Lebensstils. Sie zogen nach Norden, um dort neuen Lebensraum für sich zu zu beanspruchen.

Die Einheimischen hingegen wehrten sich gegen das Eindringen der weißen Siedler. Am 16. Dezember 1838 attackierten über 10.000 Krieger des Zulu-Königs Dingane die von Andries Pretorius geführten Buren. Dieses Ereignis ging als Schlacht am Blood River in die Geschichte ein. Die 472 Buren schlugen mit einer taktisch klugen Verteidigung und dank ihrer Feuerwaffen die Angriffe zurück und töteten 3.000 Zulu, ohne selbst Verluste zu erleiden. Im Vorfeld der Schlacht soll Andries Pretorius den Schwur geleistet haben, bei einem glücklichen Ausgang für die Buren Gott eine Kirche zu bauen und den Tag des Sieges künftig wie einen Feiertag zu ehren. Daher war der 16. Dezember, der zunächst als Dingaan‘s Day an den Sieg über Zulu König Dingaan erinnerte, in der Folge auch als Tag des Gelübdes (Day of the Vow, Geloftedag) bekannt. Er wurde, mit Unterbrechungen, bis 1995 als Feiertag begangen.

Dieser Tag des Gelübdes wurde von den schwarzen Südafrikanern als Provokation angesehen, da er an die entscheidende Niederlage im Kampf gegen die Kolonisierung erinnerte. So nutzte die Widerstandsbewegung den 16. Dezember immer wieder als symbolträchtigen Tag, um gegen die Rassentrennung aufzubegehren.

Als nach dem Massaker von Sharpeville bislang gewaltfreie Widerstandsgruppen sich auch für einen bewaffneten Kampf aussprachen, wurde am 16. Dezember 1961 die Organisation Umkhonto we Sizwe (Speer der Nation) gegründet, die mit Sabotageakten und Waffengewalt gegen das Apartheidregime vorging.

Der Feiertag nimmt die Erinnerungskultur beider Parteien auf und mahnt durch diese Vereinigung die Aussöhnung in der von der Apartheid gespaltenen Gesellschaft an.

Bräuche am Day of Reconciliation

Der Feiertag ist in Südafrika arbeitsfrei, Banken und Behörden sind geschlossen, Geschäfte können geöffnet haben. Zu beachten ist, wie bei allen Feiertagen in Südafrika, dass auch der Montag arbeitsfrei ist, fällt der Feiertag auf einen Sonntag.

Manche Südafrikaner begehen den 16. Dezember immer noch als religiösen Feiertag mit Gottesdiensten.

Wissenswertes zum Day of Reconciliation

  • Weitere Bezeichnungen für den Feiertag sind: Versöhnungstag, Versoeningsdag.
  • Der Feiertag ist Höhepunkt des südafrikanischen Sommers und Beginn einer viertägigen Feiertagsperiode.
  • Offizieller Feiertag seit Inkrafttreten des Public Holidays Act 1995.

Wann und wo wird Day of Reconciliation gefeiert?

Wann ist Day of Reconciliation 2020?

16. DezemberMittwoch (KW 51)Südafrika

Wann ist Day of Reconciliation 2021?

16. DezemberDonnerstag (KW 50)Südafrika

Wann ist Day of Reconciliation 2022?

16. DezemberFreitag (KW 50)Südafrika

Alle Angaben auf diesem Portal sind ohne Gewähr. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet. Fehler sind jedoch nicht auszuschließen.

Folgen Sie uns: