Kalender wird geladen...

Kalender kostenlos als PDF Datei herunterladen

PDF herunterladen Abbrechen

Totensonntag

Totensonntag 2017

Sonntag, 26. November (KW 47), noch 2 Tage

Geschmücktes Grab

Grabschmuck zum Totensonntag

Wie und warum wird der Totensonntag begangen?

Der Totensonntag ist auch unter der Bezeichnung Ewigkeitssonntag bekannt und fällt als beweglicher Feiertag auf den letzten Sonntag des Kirchenjahres. Evangelische Kirchen in Deutschland und in der Schweiz gedenken an diesem Tag der Verstorbenen.

Entstehung des Totensonntags

Der preußische König Friedrich Wilhelm III. führte 1816 das "allgemeine Kirchenfest zur Erinnerung an die Verstorbenen" am Sonntag vor dem 1. Advent ein. Es wird vermutet, dass Wilhelm verschiedene Gründe für die Einführung hatte. Zum einen gab es bis zu diesem Zeitpunkt keinen Totengedenktag im evangelischen Kirchenjahr und zum anderen forderten die Befreiungskriege gegen Napoleon etliche Tode, derer die Menschen gedenken wollten. Darüber hinaus soll auch Wilhelms Trauer um seine Frau, Königin Luise, welche 1810 verstarb, ein Grund für die Entstehung des Totensonntags gewesen sein. Unabhängig von der Motivation zur Einführung übernahmen alle evangelischen Landeskirchen den Feiertag als Totensonntag, Sonntag vom jüngsten Tage, Ewigkeitssonntag oder ähnliche Bezeichnungen.

Bräuche am Totensonntag

Aufgrund der Bedeutung, die auch Nicht-Christen betrifft, ist der Totensonntag ein stiller Tag, an dem beispielsweise Musik-Veranstaltungen verboten sind. Wie das Totengedenken durchgeführt wird, bleibt in den meisten Gebieten den einzelnen Kirchengemeinden überlassen. In den Gottesdiensten werden zum Gedenken die Namen der Verstorbenen des Kirchenjahres verlesen, welches mit dem Totensonntag abgeschlossen wird. Teilweise werden die Angehörigen sogar direkt zu den Gottesdiensten auf den Friedhof eingeladen. Dabei ist es Brauch, die Gräber mit Blumen, Kerzen und Gestecken zu schmücken.

In der römisch-katholischen Kirche wird an diesem Tag hingegen das Christkönigsfest gefeiert, mit dem die wahre Königsherrschaft von Jesus Christus betont wird. Zum Gedenken an die Toten existiert im römisch-katholischen Kalender der Feiertag Allerseelen am 2. November.

Wissenswertes zum Totensonntag

  • In China wird Anfang April das Qingming-Fest gefeiert, das chinesische Pendant zum Totensonntag.
  • Totensonntag findet jährlich zwischen dem 20. und dem 26. November statt.

Passend zum Totensonntag

Wann und wo wird Totensonntag gefeiert?

Wann ist Totensonntag 2017?

26. NovemberSonntag (KW 47)Deutschland

Wann ist Totensonntag 2018?

25. NovemberSonntag (KW 47)Deutschland

Wann ist Totensonntag 2019?

24. NovemberSonntag (KW 47)Deutschland

Alle Angaben auf diesem Portal sind ohne Gewähr. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet. Fehler sind jedoch nicht auszuschließen.

Folgen Sie uns: