Kalender wird geladen...

Kalender kostenlos als PDF Datei herunterladen

PDF herunterladen Abbrechen

Rosenmontag

Rosenmontag 2017

Montag, 27. Februar (KW 9), noch 39 Tage

Kostümierte Menschen zum Rosenmontagsumzug

An Rosenmontag finden bunte Karnevalsumzüge statt

Wie und warum wird Rosenmontag gefeiert?

In vielen rheinischen Städten sind 48 Tage vor dem Ostersonntag die Narren los, denn der Rosenmontag mit zugehörigem Karnevalszug ist der jährliche Höhepunkt der Faschingszeit. Städte wie Köln verwandeln sich am Rosenmontag in einen bunten Farbtopf, randvoll mit guter Laune und einer Prise Wahnsinn.

Ursprung des Rosenmontags

Am 6. November 1822 gründete sich das "Festordnende Comitee", welches sich jedes Jahr am Montag nach dem vierten Fastensonntag versammelte. Dieser Sonntag wird in der römisch-katholischen Kirche auch als Rosensonntag bezeichnet, da im 11. bis 19. Jahrhundert der Papst an diesem Tag die "Goldene Rose" einer Person als Auszeichnung für besonderes Engagement verlieh. In Bezug auf den jährlichen Sitzungstermin, welcher sich nach eben diesem Sonntag richtete, wurde das "Festordnende Comitee" auch die Rosenmontagsgesellschaft genannt. Eine wesentliche einfacherer Erklärung findet sich im deutschen Sprachgebrauch. Laut dem Deutschen Wörterbuch von den Brüdern Grimm stammt der Begriff "Rosenmontag" aus dem Mittelhochdeutschen von "Rasenmontag", also dem rasenden Montag. "Rasen" wiederum steht in der kölschen Sprache für "rosen" und bedeutet so viel wie tollen und ausgelassen sein.

Bräuche zum Rosenmontag

Während der Karnevalszeit und besonders am Rosenmontag ist es Brauch, das Leben in vollen Zügen zu genießen. In farbenfrohen und verrückten Kostümen wird getanzt, getobt und geschlemmt, denn ab Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Doch bis dahin wird zumindest in den Karnevalshochburgen hemmungslos gefeiert. Doch wer nun glaubt, dass der Rosenmontag nur ein Grund zum Feiern ist, irrt sich. Schon seit Beginn des 19. Jahrhunderts wird der Tag zum Anlass für politische Seitenhiebe genutzt. So konnten beispielsweise in Köln die Preußen als aktuelle Machthaber nach 1815 straffrei verhöhnt werden.

Wissenswertes zum Rosenmontag

  • Nachdem viele Traditionen durch Kriege und die nachfolgenden Besatzungstruppen unterbrochen wurden, fand am 10. Februar 1823 in Köln der erste organisierte Karnevalsumzug zum Rosenmontag statt.
  • Auf dem größten Karnevalszug in Deutschland werden jährlich rund 150 Tonnen Süßigkeiten am Rosenmontag verteilt.
  • In Andorra und Griechenland ist der Rosenmontag ein gesetzlicher Feiertag
  • In Griechenland heißt der Rosenmontag "Reiner Montag" oder "Sauberer Montag" und läutet die Fastenzeit ein.

Passend zu Rosenmontag:

Wann und wo wird Rosenmontag gefeiert?

Wann ist Rosenmontag 2017?

Wann ist Rosenmontag 2018?

12. FebruarMontag (KW 07)Andorra, Argentinien, Bolivien, Brasilien, Deutschland, Ecuador, Island, Uruguay, Venezuela, Zypern
19. FebruarMontag (KW 08)Griechenland

Wann ist Rosenmontag 2019?

04. MärzMontag (KW 10)Andorra, Argentinien, Bolivien, Brasilien, Deutschland, Ecuador, Island, Uruguay, Venezuela, Zypern
11. MärzMontag (KW 11)Griechenland

Alle Angaben auf diesem Portal sind ohne Gewähr. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet. Fehler sind jedoch nicht auszuschließen.

Folgen Sie uns: