Pollenflugkalender

| | Kategorie: Zeitlos

Welche Pollen fliegen jetzt? Eine häufig gestellte Frage von Allergikern, die mit unserem übersichtlichen Pollenflugkalender leicht beantwortet werden kann. Besonders in den Monaten Mai und Juni treten viele Pflanzen in ihre Hauptblüte ein – zum Leidwesen aller Allergiker und Heuschnupfler.

Frau mit Heuschnupfen

Ein Pollenflugkalender hilft dabei, sich rechtzeitig auf die Hauptblütezeiten einzustellen

Direkt zum Download: Pollenflugkalender

Heuschnupfen und Pollenallergie

Eine juckende, verstopfte oder laufende Nase sowie Niesanfälle sind die klassischen Symptome einer Pollenallergie. Häufig kommen noch intensives Augenjucken, Augentränen und Augenrötung hinzu. Niesattacken, Müdigkeit sowie Kopf- und Gliederschmerzen – in manchen Fällen sogar Fieber – sind zusätzliche, nervige Begleiterscheinungen.

Damit ihr den Frühling und Sommer trotzdem genießen könnt, hilft ein Blick in den Pollenflugkalender und danach ausgerichtete Verhaltensweisen. So könnt ihr euch beispielsweise darüber informieren, welche Nahrungsmittel verwandte Allergene tragen, um eine Kreuzallergie zu vermeiden. Hier kann euch euer Hausarzt entsprechend beraten.

Vorabmaßnahmen bei Pollenflug

Mit den folgenden Tipps reduziert ihr die Pollenbelastung in eurem unmittelbaren Umfeld:

  • Beachtet bei euren Aktivitäten im Freien, dass der der Pollenflug auf dem Land am Morgen und in der Stadt am Abend am stärksten ist.
  • Falls möglich, verreist in der Zeit, in der der Pollenflug am stärksten ist, in Küstenregionen oder Hochgebirge – hier ist der Pollenflug am geringsten.
  • Integriert einen Pollenfilter in das Lüftungssystem eures Autos.
  • Achtet beim Kauf von Balkon-, Garten- und Zimmerpflanzen darauf, dass sie keine Allergie bei euch auslösen.
  • Haltet den Rasen kurz, wenn ihr gegen Gräserpollen allergisch seid – so vermeidet ihr deren Blüte. Am besten mäht ihr ihn mit einem Mulchrasenmäher direkt nach dem Regen, um so wenig wie möglich Pollen aufzuwirbeln

Maßnahmen für daheim

Auch im eigenen Haushalt können Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden:

  • regelmäßig staubsaugen mit einem Gerät, das ein hohes Staubrückhaltevermögen und einen Pollenfilter hat
  • nach dem Staubsaugen feucht wischen – je häufiger, desto effektiver
  • Fenster mit Pollenschutzgitter versehen – hält rund 85 Prozent der Pollen davon ab, in die Wohnung zu gelangen
  • Wohnung bei Regen lüften

Tipps zur Körperhygiene bei Pollenflug

Des Weiteren könnt ihr die Pollenbelastung reduzieren, indem ihr euch nicht im Schlafzimmer entkleidet. Besonders dann, wenn euch ein Blick in unseren Pollenflugkalender verrät, dass „eure“ Allergene gerade Hochsaison haben. In diesem Fall gebt ihr die Kleidung am besten direkt in die Wäsche. Eure Sachen sollten zudem nicht im freien getrocknet werden.

Vor dem Schlafen gehen hilft außerdem gründliches Duschen und Haare waschen. Gerade im Haar können sich allerlei Pollen verfangen, die ihr sonst direkt auf eurem Kopfkissen platzieren würdet.

Pollenflugkalender zum Ausdrucken

Mit unserem Pollenflugkalender habt ihr die Hauptblütenzeiten, die Vor- und Nachblüte sowie das mögliche Vorkommen einzelner Pollen außerhalb der Blütezeiten auf einem Blick:

Pollenflugkalender

Der Pollenflugkalender: Blütezeiten auf einem Blick

Und hier könnt ihr unseren Pollenflugkalender als PDF gratis downwloaden!

Wenn ihr ganz aktuelle Informationen zum Pollenflug in eurer Gegend haben möchtet, gibt es eine kostenfreie Pollen-Alarm App von Livocab® für Android und iOS.

Bildnachweis Titelbild: Background image created by Evening_tao – Freepik.com

Artikel weiterempfehlen: