Kalender wird geladen...

Kalender kostenlos als PDF Datei herunterladen

PDF herunterladen Abbrechen

Karfreitag

Karfreitag 2017

Freitag, 14. April (KW 15), noch 47 Tage

Bunte Ostereier und die Bibel auf Ostergras

Karfreitag - Erinnerung an die Kreuzigung Jesu Christi

Wie und warum wird Karfreitag gefeiert?

Als Karfreitag wird der Freitag vor Ostern bezeichnet. An diesem Tag gedenken Christen weltweit den Qualen, die Jesus Christus durch die Kreuzigung erlitt und für die Menschheit auf sich nahm, um sie von ihrer Erbsünde und ihrer Schuld zu befreien.

Entstehung des Karfreitags

Schon vor dem Abendmahl mit seinen Jüngern soll Jesus gewusst haben, dass man ihn verraten würde. Diese Vorahnung wurde noch am Abend vor Karfreitag Realität, denn Judas lieferte Jesus an die jüdischen Hohepriester aus, die ihn der Gotteslästerung bezichtigten und zum Tode verurteilten. Am nächsten Tag, dem heutigen Karfreitag, ließ der Statthalter Pontius Pilatus das Urteil vollstrecken. Jesus wurde auf dem Hügel Golgatha gekreuzigt und verstarb.

Bereits im 3. Jahrhundert wurde in Jerusalem der Karfreitag zelebriert, indem man den Weg von Jesus nachging. Die Kreuzwegandacht wird vor allem in den katholischen Kirchen noch heute abgehalten.

Bräuche an Karfreitag

Der Karfreitag stellt mit dem Gründonnerstag und dem Karsamstag die österliche Dreitagefeier dar. Daher verzichten viele gläubige Christen im Rahmen der Fastenzeit auf Fleisch und Alkohol. Nach dem deutschen Feiertagsgesetz ist der Karfreitag außerdem ein „stiller Tag“, weswegen in vielen Bundesländern ein Tanzverbot gilt.

Auch die kirchliche Tradition ist an diesem Tag durch Schlichtheit geprägt. So wird der Trauer um den Tod und das Leid von Jesus mehr Ausdruck verliehen. Das ewige Licht in der Kirche (ein Symbol für die ständige Präsenz Gottes) ist erloschen, der Altar ungeschmückt und zur Todesstunde um 15 Uhr legen gläubige Menschen am Karfreitag eine stille Gedenkminute ein.

Wissenswertes zu Karfreitag

  • In einem kleinen Dorf auf den Philippinen wird die Kreuzigung von jungen Männern nachgestellt. Sie betrachten das schmerzhafte Ritual als Sühne.
  • In Deutschland und in der Schweiz gilt der Karfreitag als offizieller Feiertag, in Österreich dagegen nicht.
  • Die Briten essen zu Karfreitag Rosinenbrötchen mit einem eingeritzten Kreuz, sogenannte "cross buns".

Passend zu Karfreitag:

Wann und wo wird Karfreitag gefeiert?

Alle Angaben auf diesem Portal sind ohne Gewähr. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet. Fehler sind jedoch nicht auszuschließen.

Folgen Sie uns: