Kalender wird geladen...

Kalender kostenlos als PDF Datei herunterladen

PDF herunterladen Abbrechen

Jom haScho'a

Jom haScho'a 2018

Mittwoch, 11. April (KW 15), noch 50 Tage

Wie und warum wird Jom haScho'a gefeiert?

Der Tag ist ein israelischer Nationalfeiertag. Er erinnert an die Opfer der Shoa (des Holocausts) sowie an alle Beteiligten des jüdischen Widerstands.

Entstehung Jom haScho'a

Obwohl der eigentliche Gedenktag am 27. Tag des jüdischen Monats Nisan stattfindet, dauert er von Sonnenuntergang des Vortages bis zum Abend des 27. Nisan. Das Datum wurde am 21. April 1951 durch die "Knesset", das Einkammerparlament Israels, unter David Ben-Gurion und Jitzchak Ben Tzwi festgelegt.

Nachdem der Feiertag zunächst durch die Bevölkerung kaum Berücksichtigung im öffentlichen Leben fand, erließ die Knesset 1959 ein Gesetz, welches dem Feiertag einen ernsten Charakter verlieh. Dies wird besonders von den Medien aufgegriffen, deren Beiträge in diesem Zeitraum besonders von Trauer und Gedenken geprägt sind.

Bräuche zu Jom haScho'a

Am Vorabend werden sechs Fackeln angezündet. Sie symbolisieren die rund sechs Millionen Juden, die der Shoa zum Opfer fielen. Am Morgen des Folgetages finden in Yad Vashem, der Gedenkstätte der Märtyrer und Helden des Staates Israel im Holocaust, Gedenkveranstaltungen und Kranzniederlegungen statt.

Um 10.00 Uhr morgens heulen zudem im ganzen Land für zwei Minuten die Sirenen. Die meisten Menschen verharren dann schweigend im Gedenken an die Opfer der Shoa. Alle Autos sowie der komplette Nahverkehr halten an – der Verkehr kommt in diesen zwei Minuten zum Erliegen.

Auch in anderen Staaten wird der Holocaust-Gedenktag begangen. So laufen beispielsweise Tausende Menschen vom ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz zu Auschwitz-Birkenau, um gegen die Leugnung des Holocausts zu protestieren. Außerdem soll dieser "Marsch der Lebenden" an die Todesmärsche der Häftlinge in den Konzentrationslagern erinnern.

Wissenswertes zum Feiertag

  • Weitere Bezeichnungen: Yom Hashoa, Yom Hashoah, Jom haZikaron laScho’a weLaGwura, Holocaust-Gedenktag
  • Viele öffentliche Einrichtungen bleiben geschlossen.
  • Fahnen wehen auf halbmast.
  • Das Gebet "El male rachamim" (hebräisch „Gott voller Erbarmen“) wird gebetet.
  • Die deutsche Bezeichnung lautet Tag des Gedenkens an Shoa und Heldentum.

Wann und wo wird Jom haScho'a gefeiert?

Wann ist Jom haScho'a 2018?

11. AprilMittwoch (KW 15)Israel

Wann ist Jom haScho'a 2019?

01. MaiMittwoch (KW 18)Israel

Wann ist Jom haScho'a 2020?

21. AprilDienstag (KW 17)Israel

Alle Angaben auf diesem Portal sind ohne Gewähr. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet. Fehler sind jedoch nicht auszuschließen.

Folgen Sie uns: