Schönheitspflege nach dem Mond

| | Kategorie: Sternzeit

Wer seinem Körper etwas gutes tun will, sollte die Schönheitspflege nach dem Mond ausrichten. Auf diese Weise kann die Wirkung der Pflegeprodukte und Pflegemaßnahmen optimal genutzt werden. Denn abhängig von der jeweiligen Mondphase, reagiert unser Körper immer anders auf die ihm zukommenden Pflegeeinheiten.

Schön dank Mondkalender

Schön sein im Einklang mit dem Mond

Die Mondphasen und ihr Einfluss auf die Schönheitspflege

Zunehmender Mond

In zunehmenden Mondphasen ist unser Körper wesentlich aufnahmebereiter für jegliche Art an Nährstoffen, so dass Pflegeeinheiten in diesem Zeitraum besonders effektiv sind. So ziehen Gesichtsmasken, Feuchtigkeitscremes, Vitaminkuren und Körperöle viel tiefer in Haut und Haar ein und regenerieren sie deutlich effektiver.

Vollmond

Bei Vollmond ist die Aufnahmebereitschaft unseres Körpers auf seinen Maximalwert. Wer seine Haut jetzt mit Masken, Seren und Cremes verwöhnt und seinem Haar ein Aufbaukur gönnt, erzielt maximale Erfolge. Der Körper nimmt die Pflegestoffe besonders intensiv auf und speichert sie länger.

Abnehmender Mond

Im Umkehrschluss eignet sich die abnehmende Mondphase ideal für alle Maßnahmen, die dazu beitragen, dem Körper (Gift-)Stoffe zu entziehen. Jetzt wird es Zeit für Peelings, Nagelpflege und Hornhautentfernung.

Neumond

Unser Tipp: Neumond ist der ideale Zeitpunkt, um schwere Geschütze in puncto Entschlackung und Reinigung aufzufahren. Dampfbäder, die Schmutz aus den Poren lösen sind hier ideal, aber auch gute Vorsätze wie Diäten anzufangen oder mit dem Rauchen aufzuhören können hier angegangen werden.

Aktueller Mondkalender

Einen aktuellen Mondkalender, der alle Mondphasen kennzeichnet, findet ihr hier: Aktueller Mondkalender mit Mondphasen.

Bildnachweis: ValuaVitaly / iStock

Artikel weiterempfehlen: